500 Teilnehmer beim ersten Stoppelfeld-Gottesdienst in Senden

Mit 200 PS zur Trecker-Segnung

Vom 15er Deutz bis zum Massey Ferguson: Beim ersten Stoppelfeld-Gottesdienst in Senden standen die Landmaschinen im Mittelpunkt.Video: Marie-Theres Himstedt, Martin Schmitz
Trecker-Segnung.

Der erster Stoppelfeldgottesdienst in Senden mit über 500 Teilnehmern war ein voller Erfolg. Vor der Kulisse des Klarissen-Klosters erinnerte Bruder Benedikt M. Ende von den Alexianern in Münster an den Wert der Nahrung, die Arbeit der Landwirte und daran, wie wichtig ein Segen sein kann.