Coming soon: Login KLup

UPDATE: Projekt in Münster zu Palliativ- und Hospiz-Versorgung verschoben

Mitmachaktion in Münster: Was mir im Leben wichtig ist

  • Die Schober-Stiftung Münster veranstaltet vom 31. Oktober bis 7. November die Kunstaktion zum Mitmachen „Before I die – Was mir im Leben wichtig ist“.
  • Dabei können Passanten den Satz „Bevor ich sterbe, möchte ich …“ ergänzen.
  • Mit dieser Mitmach-Aktion möchte die Schober-Stiftung darauf hinweisen, wie wichtig Erhalt und Ausbau der Palliativ- und Hospiz-Versorgung sind.

Die Schober-Stiftung Münster für christliche Hospizarbeit veranstaltet vom 31. Oktober bis 7. November an der Ecke Lambertikirchplatz/Salzstraße die Kunstaktion zum Mitmachen „Before I die – Was mir im Leben wichtig ist“.

UPDATE vom 30. Oktober: Wegen der Kontakteinschränkungen ab Montag, 2. November, wird die Aktion auf einen späteren Zeitraum verschoben. „Unter den Bedingungen der Pandemie kann es derzeit nicht zu einem Dialog kommen“, teilt die Stiftung mit. | jjo.

„Before I die“ ist ein globales Kunstprojekt und lädt zum Nachdenken über die wichtigsten Dinge im Leben ein, wie die Stiftung in einer Pressemitteilung mitteilt. Nachdem die US-amerikanische Künstlerin Candy Chang einen geliebten Menschen verloren hatte, schrieb sie an die Wand eines verlassenen Hauses in New Orleans einen Satz und initiierte damit die Aktion: „Bevor ich sterbe, möchte ich …“

Aktion bereits in 78 Ländern und 35 Sprachen

Viele Menschen ergänzten den Satz um ihre eigenen Gedanken. Seither gab es weltweit über 5.000 Tafelwände in mehr als 78 Ländern und 35 Sprachen, so auch in mehreren deutschen Städten. In Münster werden die Tafelwände täglich von 11 bis 18 Uhr unter den Arkaden vor dem Kirchenfoyer stehen.

„Passanten können ihre Träume, Wünsche und Hoffnungen mit bunter Kreide auf die schwarzen Tafelwände schreiben und so vielleicht ihr Leben bewusster gestalten“, sagen Anna und Otmar Schober. Das Ärzte-Ehepaar hat die Schober-Stiftung für christliche Hospizarbeit 2004 gegründet.

Oberbürgermeiser eröffnet die „Before I die“-Aktion

Die „Before I die“-Aktion veranstalten sie zusammen mit dem Kirchenfoyer Münster. Oberbürgermeister Markus Lewe wird das Projekt am Samstag, 31. Oktober, um 11 Uhr eröffnen.

Mit dieser Mitmach-Aktion möchte die Schober-Stiftung darauf hinweisen, wie wichtig Erhalt und Ausbau der Palliativ- und Hospiz-Versorgung sind. Sie appelliert an Politik und Gesellschaft, jedem Menschen am Lebensende eine würdige Existenz zu ermöglichen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur