Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Aachener Bischof hofft auf Beschluss des Synodalen Wegs

Bischof Dieser zum Umgang mit Homosexualität: „Schuldbekenntnis fällig“

Der Aachener Bischof Helmut Dieser wünscht sich einen anderen Umgang der Kirche mit homosexuellen Menschen.
Zunächst sei ein „Schuldbekenntnis fällig“.
Bischof Dieser hofft auf einen Beschluss des Synodalen Wegs.

Anzeige

Der Aachener Bischof Helmut Dieser dringt auf einen anderen Umgang der Kirche mit homosexuellen Menschen. „Homosexuelle wurden auch durch die Kirche abgewertet und kriminalisiert. Hier ist auch ein Schuldbekenntnis fällig“, sagte er der „Kölnischen Rundschau“. Und weiter: „Daran arbeiten wir.“

Sexualität und Intimität seien „der Bereich, in dem Menschen am tiefsten verwundbar sind“, betonte Dieser. Für die Kirche gehe es „um Liebe, es geht um Weitergabe des Lebens – dabei bleiben wir -, es geht aber auch um Identität, um den Kern der Person.“ Viele Menschen fühlten sich wegen ihrer Orientierung ausgegrenzt und diskriminiert. „Nun sagen wir: Die sexuelle Orientierung ist eine Gabe Gottes. Sie ist nicht zu hinterfragen, sondern sie muss in die Nachfolge Gottes geführt werden.“

Bischof Dieser hofft auf Synodalen Weg

Am 24. Januar ist die Online-Kampagne „OutInChurch“ gestartet. 125 Kirchenleute haben sich als LGBTIQ+-Personen geoutet.

Bislang betrachte er die Segnung homosexueller Partnerschaften als „Gewissensfrage der einzelnen Seelsorger“, erklärte der Bischof. „Ich möchte aber weiterkommen und eine Grundlage haben, auf der ich das in unserem Bistum für möglich erklären kann.“ Ein Beschluss des Reformprozesses Synodaler Weg mit Zwei-Drittel-Mehrheit könnte dies ermöglichen, auch wenn dies natürlich in Rom vorlegt werden müsse. Umgekehrt könne Rom „nicht so tun, als sei ein solcher Beschluss nichts. Es gibt ein Lehramt der Bischofskonferenzen.“ Dieser ist Co-Vorsitzender im Synodalforum zu „Leben in gelingenden Partnerschaften“ beim Synodalen Weg.

Er hoffe zudem, dass die deutschen Katholiken entsprechende Beschlüsse in den weltweiten synodalen Prozess einbringen können, den Papst Franziskus ausgerufen hat. „Wenn wir in Deutschland homosexuelle Partnerschaften segnen, müssen es nicht alle anderen auch so machen, aber wir hoffen auf Anerkennung, dass unser Weg katholisch ist“, sagte Dieser.

Bischof Dieser zu Spaltungstendenzen

Zu Warnungen vor Spaltungstendenzen, wie sie unter anderem der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki ausgesprochen hatte, sagte Dieser: „Das Wort wird am liebsten von denjenigen verwendet, die etwas verhindern oder aber unbedingt durchsetzen wollen und nicht bereit sind, mit der Mehrheit der Bischöfe mitzugehen.“ Und weiter: „Die Spaltung könnten wir auch bekommen, wenn wir nichts tun. Wenn nichts geschieht, sind wir endgültig weg.“

Drucken
Anzeige