___STEADY_PAYWALL___

Impfstoff bietet Schutz nach nur einer Dosis

Caritas impft Wohnungslose in Münster gegen Corona

  • Die Caritas in der Stadt Münster impft auch Wohnungslose gegen das Corona-Virus.
  • Weil bei dem Impfstoff nur eine Dosis nötig ist, wurde Johnson & Johnson verwendet.
  • Die Impfung erfolgte in einem katholischen Pfarrheim.
Anzeige

Die Caritas in der Stadt Münster impft auch Wohnungslose gegen das Corona-Virus. Weil bei dem Impfstoff nur eine Dosis nötig ist, wurde am Freitag das Vakzin von Johnson & Johnson verwendet – nach seiner Kenntnis erstmals überhaupt in der Region, sagte der Leiter des Rettungsdienstes in der Stadt Münster, Professor Dr. Andreas Bohn, nach Caritas-Angaben.

Wohnungslose seien wegen ihrer Lebensform und häufiger Vorerkrankungen „in einer besonderen Lage“, so Bohn. Das verwendete Vakzin löse das Problem, eine Zweitimpfung sicherstellen zu müssen.

Impfung in katholischem Pfarrheim

Geimpft wurden am Freitag 90 Klientinnen und Klienten der Caritas-Wohnungslosenhilfe im Pfarrer-Eltrop-Heim, dem Pfarrheim an der Herz-Jesu-Kirche der katholischen Pfarrei St. Mauritz Münster. Die Caritas spricht von einer hohen Impfbereitschaft.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur