Familienbildungsstätte fördert Aktion „Aus alt mach neu“

In Rheine weden aus alten Hemden Einkaufstaschen

Gut erhaltene Oberhemden einfach wegzuwerfen macht keinen Sinn. Plastiktüten, die nach kurzem Gebrauch in den Müll wandern, machen auch keinen Sinn“, sagt Jens Halfmann, pädagogischer Mitarbeiter der Familienbildungsstätte (FBS) in Rheine.

Die Textilwerkstatt der Camphill-Werkstätten in Steinfurt näht aus sauberen und gut erhaltenen Oberhemden praktische und vor allem einzigartige Einkaufstaschen: die so genannten Hemdtaschen.

Die Taschen halten was aus

Das Ganze funktioniert wie folgt: Die Oberhemden werden in der FBS an der Mühlenstraße 29 in Rheine abgegeben. Es spielt keine Rolle, ob es sich dabei um Kurzarm- oder Langarmhemden handelt. „Es ist nur wichtig, dass die Vorderseite und die Rückseite sauber und in Ordnung sind“, sagt Halfmann. Der Zustand des Kragens und der Manschetten sei un­wichtig. Die Mitarbeiter der Textilwerkstatt nähen dann die Hemdtaschen. Die Tasche wird mit Baumwollstoff gefüttert, damit sie belastbarer ist.

Information:
Familienbildungsstätte Rheine
Telefon 0 59 71/9 88 20
E-Mail: info@fbs-rheine.de.

„Als Besonderheit werden von uns extra Laschen eingenäht, woran sie ihren Einkaufschip befestigen können“, sagt Monika Budde von den Camphill-Werkstätten. Dank der Unterstützung durch den Verein „energieland 2050“ können die Taschen zu einem günstigen Preis in Höhe von drei Euro verkauft werden.

Taschen könnnen gekauft werden

Die Oberhemden können zu den üblichen Öffnungszeiten bei der FBS Rheine abgegeben werden: montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Die Teilnehmer werden benachrichtigt, wenn die Taschen fertig sind. Diese können dann in der FBS abgeholt werden.

„Auch wer kein altes Oberhemd zu Hause hat, kann fertige Taschen bei der FBS Rheine oder in der Textilwerkstatt an der Steintorfeldmark 13 in  Steinfurt kaufen“, informiert Halfmann.