Coming soon: Login KLup

Zwei Foren zum Synodalen Weg haben ihre Vorsitzenden gewählt

Münsteraner Theologin leitet Forum „Frauen in Ämtern der Kirche“

Der Reformdialog in der katholischen Kirche in Deutschland nimmt weiter Gestalt an. Zwei der vier Foren, die die zentralen Themen des Synodalen Wegs bearbeiten, haben jetzt ihre Vorsitzenden gewählt.

Der Reformdialog in der katholischen Kirche in Deutschland nimmt weiter Gestalt an. Zwei der vier Foren, die die zentralen Themen des Synodalen Wegs bearbeiten, haben jetzt ihre Vorsitzenden gewählt, wie Deutsche Bischofskonferenz und Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) am Freitag in Bonn mitteilten.

Bei der ersten Sitzung des Forums „Leben in gelingenden Beziehungen - Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ wurden die familienpolitische Sprecherin des ZdK, Birgit Mock, und der Limburger Bischof Georg Bätzing zu Vorsitzenden gewählt.

Theologin Sattler und Bischof Bode leiten Frauen-Forum

Das Forum „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“ wird von der Münsteraner Theologin Dorothea Sattler und dem Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode geleitet. Beide Duos hatten die Vorbereitungsforen zu den Themen bereits geleitet.

Bis Mai werden auch die beiden anderen Foren „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche - Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ sowie „Priesterliche Existenz heute“ getagt und ihre Vorsitzenden bestimmt haben.

Foren tagen nicht öffentlich

Die aus jeweils rund 35 Mitgliedern bestehenden Arbeitsgruppen sollen den Reformdialog inhaltlich voranbringen und Vorlagen für die Synodalversammlung erstellen. Diese ist das höchste Gremium des Synodalen Wegs und tritt das nächste Mal Anfang September in Frankfurt zusammen. Im Unterschied zur Synodalversammlung tagen die Foren nicht öffentlich.

Bischöfe und Laien hatten den Synodalen Weg im Dezember gestartet. Ziel der auf zwei Jahre angelegten Initiative ist, nach dem Missbrauchsskandal verloren gegangenes Vertrauen wiederzugewinnen. Bereits im Vorfeld hatte es Arbeitsgruppen zu den vier zentralen Themen des Dialogs gegeben: Macht, priesterliches Leben, Sexualmoral und Rolle der Frau. Die Gruppen hatten die erste Synodalversammlung in Frankfurt mit vorbereitet, die vor knapp vier Wochen in Frankfurt stattfand. Dort wurde auch die personelle Zusammensetzung der Foren festgelegt.

Drucken
Anzeige
Kampanile Medienagentur