___STEADY_PAYWALL___

Gottesdienst auf einem Parkhausdeck – Technische Probleme

Ökumenischer Kirchentag läuft – Taizé-Prior: Christus ist unsere Einheit

  • Der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) ist am Himmelfahrtstag über den Dächern von Frankfurt eröffnet worden.
  • Beim ökumenischen Gottesdienst predigte der Prior von Taizé, Frère Alois.
  • Der digitale ÖKT hatte bereits mit technischen Problemen zu kämpfen.
Anzeige
  •  Flusskreuzfahrt mit Emmaus-Reisen auf der Saône und Rhône

Der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) ist am Himmelfahrtstag über den Dächern von Frankfurt eröffnet worden. Am ökumenischen Gottesdienst auf dem Dach eines Parkhauses nahm coronabedingt nur ein gutes Dutzend Mitwirkende teil.

Frère Alois, Prior der Gemeinschaft im französischen Taizé, sagte in der Predigt, die Zeit sei da „für einen neuen Aufbruch“ in Gesellschaft und Kirche. „Missbrauch hat viel Vertrauen zerstört. Heilen ist nur möglich, wenn wir zugeben, was geschehen ist“, und wenn die Kirchen die Stimmen der Opfer hörten. Strukturveränderungen seien unerlässlich.

„Nicht mit der Spaltung abfinden“


Die Musiker während des Gottesdienstes auf einem Parkhausdeck | Foto: ÖKT/Lurweg.

Der Prior warb für eine geistliche Erneuerung: „Auf keinen Fall dürfen wir uns mit dem Skandal unserer Spaltungen abfinden! Unsere Kirchen können noch nicht alle Glaubensschätze miteinander teilen. Aber Christus ist nicht geteilt. Er ist unsere Einheit.“

„Hoffnungsgeschichten“ steuerten zwei Frauen bei. Die Frankfurter Online-Seelsorgerin Julia Piretzis sagte, im Netz höre und lese sie die Sorgen Jugendlicher und könne schon durch ihr offenes Ohr helfen. Die Krankenschwester Sandra Hofmann berichtete, wie auch auf einer Covid-19-Station in Frankfurt Patienten und Pflegekräfte trotz Masken miteinander lachen könnten.

Der Gottesdienst wurde auf dem obersten Parkdeck an der Konstablerwache gefeiert. Dort lädt normalerweise die Lounge „City Beach“ zur Entspannung ein.

Internetseite schwer erreichbar

Der ÖKT läuft bis Sonntag vor allem online. Während des Eröffnungsgottesdienstes war allerdings der Zugang zur Internetseite des Kirchentags „nicht durchgehend gewährleistet“, so die Veranstalter. ÖKT-Pressesprecher Mario Zeißig sagte, das Problem sei trotz vieler Zugriffe nicht auf eine Überlastung der Seite zurückzuführen.

Am Nachmittag hieß es, die Server liefen „wieder stabiler“. Zudem sollten leichter abrufbare Seiten für die Live-Streams geschaffen werden. Das dürfte vor allem für den Haupt-Veranstaltungstag am Samstag wichtig sein.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur