Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Pfarrsekretär arbeitet drei Entdecker-Routen durch das Vest aus

Pilgern im Kreis Recklinghausen - von Kapellen, Kirchen und Wegkreuzen

  • Drei Routen zu Kirchen, Kapellen und Wegkreuzen für Rad- und Fußpilger hat Oliver Kelch ausgearbeitet.
  • Die Strecken durch den Kreis Recklinghausen sind jeweils 50 Kilometer lang und eignen sich für Radfahrer für einen Tagesausflug.
  • In einigen Pfarreien können Mitmachende einen Stempel für ihren Pilgerausweis erhalten.
Anzeige

„Diese Route enthält einen Abschnitt, auf dem Radfahren verboten ist. Hier werden Sie absteigen und schieben müssen.“ Eine weitere Erklärung der Radroute folgt sogleich: „Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.“

Routenplaner und Tippgeber ist Oliver Kelch aus Recklinghausen. Er hat drei Pilgerpfade im Kreis Recklinghausen ausgearbeitet. Sie sind jeweils als rund 50 Kilometer lange Rundkurse angelegt. Die Wegbeschreibungen können im Internet heruntergeladen werden.

 

Schöne Orte in der Heimatregion

 

„Ich bin ohnehin viel mit dem Rad unterwegs. Kirchen und Kapellen schaue ich mir unterwegs immer an. So entstand die Idee zum Projekt Pilgern im Kreis Recklinghausen“, sagt Kelch. Er ist im Hauptberuf Pfarrsekretär in der Pfarrei St. Antonius in Herten, und nebenbei betreut er das Radioprojekt „K wie Kirche“ für kirchliche Sendungen im Bürgerfunk bei Radio Vest.

Eine Radreise auf dem Jakobsweg von Trier nach Metz sei dann der Auslöser gewesen, sich auch die schönen Orte und Fleckchen Erde in der Heimatregion genauer anzuschauen, wie Kelch sagt. Zusammen mit dem Team von „K wie Kirche“ machte er sich auf zu seinen ganz eigenen Pilgerwegen.

 

Vorbei an Schlosskapellen und Wegkreuzen

 

Ziel einer Pilgertour ist beispielsweise die in einem Waldgebiet liegende Anna-Kapelle auf dem Annaberg in Haltern. | Foto: Johannes Bernard
Ziel einer Pilgertour ist beispielsweise die in einem Waldgebiet liegende Anna-Kapelle auf dem Annaberg in Haltern. | Foto: Johannes Bernard

Auf seinen Touren machten Kelch und seine Mitstreiter Station am Annaberg in Haltern, an kleinen Kapellen in Marl, Dorsten und Castrop-Rauxel, besuchten Klöster und ihre Gärten in Recklinghausen und Haltern und machten auch Abstecher nach Herten und Oer-Erkenschwick, wo Schlosskapellen und Wegkreuze gut für Radpilger zu erreichen sind.

Um den Anreiz für die Touren zu erhöhen, hat Kelch Pilgerausweise drucken lassen, die in einigen Pfarreien vorgelegt werden können. „In den Pfarrbüros erhält man einen Stempel, dass die Gemeinde besucht wurde“, sagt der Organisator und empfiehlt, sich vorher über die Öffnungszeiten der Pfarrbüros zu informieren.

 

Pilgerstempel in virtueller Form

 

An allen Stationen können die Rad- und Fußpilger QR-Codes finden, die sie mit dem Smartphone einscannen können. Darüber hinaus kann der jeweilige Pilgerstempel in virtueller Form heruntergeladen werden.

Die entsprechenden Pilgerausweise liegen in den Kirchen aus und stehen als Download auf der Internetseite www.kwiekirche.de bereit. Dort werden auch die Tourenverläufe beschrieben. Eine Sendung auf Radio Vest wird am 27. September um 20 Uhr das Pilgerprojekt vorstellen.

Drei Pilgerrouten
Route 1:
Recklinghausen (Hl. Familie Speckhorn) – Herten (St. Antonius, Schlosskapelle, St. Martinus) – Marl-Polsum (Kapelle Unter den vier Linden, St. Bartholomäus) – Dorsten (Siechenkapelle) – Holsterhausen (Kapelle St. Anna, Wegkreuz Mein Jesus, Bildstock Patron Hubertus, Marien-Kapelle, Ludgerus-Kapelle) – Hervest – Marl (Kapelle Marienhospital) – Recklinghausen. Gesamtstrecke 51 Kilometer.

Route 2:
Recklinghausen (St. Peter) - Oer - Haard (Hl. Barbara) - Flaesheim (Stift) - Hullern (vier Kapellen) - Haltern am See (Pfarrkirche St. Sixtus, Tannenbergkapelle, Annabergkapelle) - Marl-Sickingmühle - Marl-Loemühle - Recklinghausen. Gesamtstrecke 50 Kilometer.

Route 3
Recklinghausen (St. Markus, St. Franziskus, Garten der Religionen) – Pöppinghausen (Dorfkirche) – Castrop-Rauxel (St. Lambertus) – Henrichenburg (Kloster) – Oer-Erkenschwick (St. Josef) – Recklinghausen. Gesamtstrecke 49 Kilometer.

Drucken
Anzeige