Britta Spahlholz über Projekt mit "frei.raum.Coesfeld"

Speed-Dating mit Kolpingjugend: Runter vom Sofa, rein ins Herz

Pastoralreferent Daniel Gewand vom frei.raum.coesfeld, Christina Huster und Britta Spahlholz vom Kolpingjugend Diözesanverband Münster organisieren am 1. Februar von 17 bis 19 Uhr ein Speed-Dating für Menschen zwischen 25 und 35 Jahren in Coesfeld.

Frau Spahlholz, wie sind Sie auf die Idee mit dem Speed-Dating gekommen?

Junge Menschen sind nach wie vor auf der Suche nach einem Partner. Wir wollen eine Alternative zu Online-Dating-Möglichkeiten anbieten. Natürlich treffen sich auch heute noch Menschen in der Disco, aber da gibt es vielleicht Frustration beim Kennenlernen, weil er oder sie schon vergeben ist. Unser Format richtet sich an Leute, die suchen. Es kommen also nur solche, die auch gefunden werden wollen. Wir wissen außerdem, dass junge Menschen gerne zuhause chillen und Serien gucken. Anhand der Rückmeldungen können wir sagen: Das Angebot trifft einen Nerv in der Region und im Bistum.

Wo findet der Abend, der vielleicht in den 7. Himmel führt, denn statt?

Britta Spahlholz.
Britta Spahlholz, Leiterin des Jugendreferats im Kolping-Diözesanverband Münster. | Foto: pd

Also, es geht schon hoch hinaus, wir haben einen Raum im Hopfenspeicher im Brauhaus Stephanus gemietet, weil wir den Teilnehmern eine geschützte Atmosphäre bieten möchten. Wir werden auch ein bisschen gemütlich dekorieren, Lichtakzente setzen, ein Musiker wird da sein, es soll einfach eine entspannte Stimmung geschaffen werden. Zu Beginn stellen wir uns kurz vor und dann bestehen je Runde sechs Minuten Zeit, sich zu unterhalten.

Was, wenn peinliche Stille eintritt?

Auf den Tischen liegen Karten mit Impulsen, die können bei dem Gespräch helfen. Ein Thema ist der Glaube, aber es gibt auch noch viele weitere Themen. Nach sechs Minuten gibt es dann ein Signal und die Teilnehmer müssen sich in neuen Konstellationen zusammen finden.

Und wenn mehr Männer als Frauen mitmachen?

Das kann natürlich passieren, wir können die Geschlechterzusammensetzung vorab nicht direkt steuern. Aber es wird einen Wartebereich geben, mit Getränken, da kann man sich auch noch unterhalten und dann geht es ja auch schon wieder in eine neue Runde.

Was, wenn es ein Happy End gibt?

Also, ich freue mich schon sehr auf die Veranstaltung. Aus meinem Umfeld weiß ich, dass man sich gut über Verbandsarbeit kennenlernen und verpartnern kann. Das ist natürlich kein Muss, wir machen ein offenes Angebot. Aber wenn es ein Hochzeitspaar geben sollte, sage ich Bescheid!

Ich komme dann und mache das Hochzeitsfoto. Vielen Dank für das Gespräch!

Speed-Dating:
Es sind nur noch wenige Plätze frei. Anmeldung per Mail an gewand-d@bistum-muenster.de oder per WhatsApp unter 0160 97032211 bis zum 30. Januar.