25 wohnsitzlose Personen bekamen erste Impfdosis

Vatikan beginnt mit Impfung obdachloser Menschen

  • Im Vatikan haben am Mittwochmorgen 25 wohnsitzlose Personen ihre erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten.
  • Die Menschen seien derzeit in Einrichtungen der päpstlichen Almosenverwaltung in Rom untergebracht.
  • In den nächsten Tagen sollen weitere Bedürftige geimpft werden.
Anzeige
  • Passionsspiele Oberammergau mit Ulm und »Junge Donau«

Im Vatikan haben am Mittwochmorgen 25 wohnsitzlose Personen ihre erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. Wie Vatikansprecher Matteo Bruni mitteilte, sollen in den nächsten Tagen weitere Bedürftige geimpft werden. Die Menschen seien derzeit in Einrichtungen der päpstlichen Almosenverwaltung in Rom untergebracht.

In der vergangenen Woche hatte das vatikanische Gesundheitsamt mit den ersten Immunisierungen von Bewohnern des Vatikanstaates und Kurienmitarbeitern begonnen. Unter ihnen waren auch Papst Franziskus und sein Vorgänger Benedikt XVI. Franziskus hat wiederholt Regierungen und Behörden weltweit dazu aufgerufen, auch den Ärmsten Zugang zu Impfungen zu verschaffen.

Drucken
Anzeige
  • Komm in den KLup
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur