___STEADY_PAYWALL___

Aktion unter anderem für die Erstkommunionkinder in Kamp-Lintfort

Von Kindern gestaltete Kerzen erhellen die Kirche zu Ostern

  • Kommunionkinder und Gemeindemitglieder in Kamp-Lintfort gestalten Osterlichter und Osterkerzen, die sie in die Kirche St. Josef stellen.
  • In einer Segensfeier am Ostersonntag werden die Kerzen gesegnet und entzündet.
  • Die Feier wird im Internet übertragen.
Anzeige

In der Pandemie, in der der persönliche Kontakt eingeschränkt ist, hat sich Pastoralreferent Klaus Bruns von der Pfarrei St. Josef in Kamp-Lintfort Gedanken gemacht, wie trotzdem zu Ostern Gemeinschaft entstehen kann. Neben Impulsen für eine Zielgruppe ab Jugendalter und Angeboten für Familien mit Kindern zu Hause sollte es vor allem eine Gemeinschaftsaktion für die Kinder geben, die jetzt in die Erstkommunionvorbereitung starten.

„In der Erstkommunionvorbereitung wird üblicherweise eine Gruppenkerze gestaltet. Das ist derzeit kaum möglich. So entstand die Idee, dass es schön wäre, wenn die Kinder die Kirche gemeinsam erleuchten, indem sie Kerzen zu Hause gestalten und diese bei uns in der Kirche abgeben“, sagt Bruns.

Kerzen in den Bänken - stellvertretend für ihre Gestalter

Gemeinsam mit dem ehrenamtlich engagierten Gemeindemitglied Lea Pasch - sie hatte dieselbe Idee - startete Bruns die Osterlicht-Aktion. Bis Ende März können Kinder ihre Kerze gestalten, mit einem Namen oder mit einem Zeichen versehen und in der St.-Josef Kirche abstellen. Auch die Kitas beteiligen sich.

Die Kinder bringen ihr Osterlicht in bereitgestellte Kisten. In einer Segnungsfeier am Ostersonntag, die im Internet übertragen wird, werden die Seelsorger die Ostergeschichte in Wort und Bild nacherzählen. Dann werden die abgegebenen Kerzen gesegnet und entzündet. Die Kerzen werden zuvor stellvertretend für die Gestalter auf die Kirchenbänke gestellt und in der dunklen Kirche verteilt.

Entzünden der Kerzen wird gefilmt

Das Ganze wird in Abwesenheit der Kinder und Familien aufgenommen und über Youtube und andere Kanäle gesendet. „Wir haben viele aktive Jugendgruppen in Kamp-Lintfort, die leider momentan auf tolle Aktionen verzichten müssen. Sie helfen uns Ostern, die Kerzen zu verteilen, und später auch, diese anzuzünden“, sagt Bruns. Es gebe in der Pfarrei technisch begabte Ehrenamtliche, die die Segnungsfeier und das Entzünden der Kerzen aus verschiedenen Perspektiven filmen werden.

„So macht das Licht der Kerzen die leere Kirche hell und warm. Von zu Hause aus können die Kinder mit ihren Familien dann zuschauen, wie sie mit ihrem Licht zeigen, dass die Welt ganz hell sein kann, wenn viele dem Beispiel Jesu folgen“, sagt der Pastoralreferent. Für die Christen sei Jesus das Licht der Welt und die Osterkerze ein Symbol für ihn. „Er schenkt den Christen die Hoffnung auf ein neues Leben. Wer gut zu anderen Menschen ist, ist Jesus ganz ähnlich.“

Die Pfarrei rechnet mit mehr als 150 Kerzen, die Ostersonntag gesegnet werden. Ab Ostermontag können die Mitmachenden ihre Kerzen abholen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur