Themenwoche „Büchereien“ (5): St. Clemens in Münster-Hiltrup

Darum ist eine Stadtteilbücherei ein wichtiger Ort der Integration

Die Stadtteilbücherei in Münster-Hiltrup ist eine zentrale Anlaufstelle für Migranten geworden. | Video: Michael Bönte

Anzeige

Als vor einigen Jahren der Flüchtlingszustrom nach Deutschland zunahm, wurde in Münster-Hiltrup eine zentrale Anlaufstelle für die Migranten gesucht. Das Team um die Leiterin der Stadtteilbücherei, Magdalene Faber, zögerte nicht lange: Ihre Räume waren wie gemacht dafür. Waren sie doch schon lange ein Ort der Begegnung, der Kommunikation und der Weltoffenheit.

Die Bibliothek wurde schnell zum zentralen Begegnungsort von Helfern und Hilfesuchenden. An den Tischen zwischen den Bücherregalen fanden unter anderem Sprachkurse, organisatorische Unterstützung und Hausaufgabenhilfen Platz. Für viele Flüchtlinge wurden die Bücherei zu einem neuen Zuhause.