___STEADY_PAYWALL___

Fabi Ibbenbüren wird „Digital-Kompass-Standort“

„Facetime im Altersheim“: Familienbildungsstätte schult Senioren digital

  • Als einer von 100 Standorten bundesweit wird die Fabi Ibbenbüren im Kreisdekanat Steinfurt „Digital-Kompass-Standort“.
  • Die Nachfrage nach digitalen Weiterbildungsangeboten für Ältere ist hoch.
  • Angehörige können lernen, Kenntnisse von Video-Anrufen weiterzuvermitteln.
Anzeige

Das ist ein Erfolg für das Mehrgenerationenhaus der Familienbildungsstätte Ibbenbüren (Fabi): Als einer von 100 Standorten bundesweit wird die katholische Einrichtung in Trägerschaft des Regionalverbands der katholischen Erwachsenenbildung im Kreisdekanat Steinfurt „Digital-Kompass-Standort“.

Ziel der Beteiligung am Digital-Kompass ist es, älteren Menschen den Zugang zur digitalen Welt zu erleichtern und deren Kompetenzen auf diesem Gebiet zu stärken, teilten die Verantwortlichen in einer Videopressekonferenz mit. In Ibbenbüren werden das Mehrgenerationenhaus, das Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche sowie die Ehrenamtlichen noch enger zusammenarbeiten. Eines der Aufgabenfelder ist die seniorengerechte Quartiersentwicklung für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Für diese Menschen seien Computerkenntnisse von immenser Bedeutung, wie Elisabeth Hecker, zuständig für die Quartiersentwicklung, schilderte. Informationen zu Online-Medien würden von Senioren oft angefragt.

Angehörige sollen Kenntnisse über Video-Anrufe vermitteln

Der Digital-Kompass setze genau an dieser Stelle an und unterstütze bei der Vermittlung fachlicher Kompetenzen, hieß es in der Video-Pressekonferenz in der Fabi Ibbenbüren, in der das Projekt nun eröffnet wurde.

Gefördert wird der Digital-Kompass von der „Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen“ mit Sitz in Bonn. Projektleiterin Katharina Braun machte deutlich, warum es wichtig ist, Älteren die Nutzungsmöglichkeiten digitaler Medien nahezubringen und konkrete Anwendungen im Alltag aufzuzeigen. Zugriffe auf das gesamte Online-Spektrum der einzigen ökumenischen Familienbildungsstätte des Kreises Steinfurt sind über www.fabi-ibbenbueren.de bundesweit möglich. Eine Vernetzung im Bistum Münster über lokale Kontakte im Dekanat Ibbenbüren und Mettingen hinaus ist angedacht.

Ehrenamtliche haben ihre Mitwirkung ebenfalls zugesagt

Weitere Informationen unter www.digital-kompass.de

In der Computersprechstunde des Mehrgenerationenhauses und im Internetcafé des Begegnungszentrums werden Themen wie Internet, E-Mail, Datensicherung, Textverarbeitung oder Handhabung mobiler Geräte behandelt. Die Teilnehmer können Fragen stellen und sich untereinander austauschen. Im Projekt „Facetime im Altersheim“ sollen künftig Ehrenamtliche den Bewohnern die Kommunikation mit ihren Angehörigen auf elektronischen Medien erklären: „Im Januar 2021 lädt das Mehrgenerationenhaus zu einer weiteren Zoom-Konferenz ein, um Ideen für neue Projekte zusammenzutragen“, kündigte Heike Dirksmeyer, Koordinatorin für das Mehrgenerationenhaus, an.

Bereits existierende Angebote wie Vorträge oder Sportkurse würden weiter ausgebaut. „Ehrenamtliche haben ihre Mitwirkung ebenfalls zugesagt“, freute sich Heike Dirksmeyer.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur