___STEADY_PAYWALL___

Niederrheinischer Regionalbischof: Kirche ist für alle da – egal welcher sexuellen Orientierung

Weihbischof Lohmann unterstützt Gemeinde-Protest gegen Segnungs-Verbot

  • Der Münsteraner Weihbischof Rolf Lohmann unterstützt die Protest-Aktionen von Gemeinden gegen das Nein des Vatikans zur Segnung homosexueller Paare.
  • Er sei dankbar „für die vielen Initiativen in den Gemeinden, die sagen: Wir machen das so nicht mit“, sagte der niederrheinische Regionalbischof im WDR.
  • Manche römische Intervention könne auch er nicht nachvollziehen. Es tue ihm leid, wenn die Kirche solch ein Bild abgibt.
Anzeige

Weihbischof Rolf Lohmann unterstützt die Protest-Aktionen von Gemeinden gegen das Nein des Vatikans zur Segnung homosexueller Paare. Er sei dankbar „für die vielen Initiativen in den Gemeinden, die sagen: Wir machen das so nicht mit“, sagte der niederrheinische Regionalbischof bereits am Freitag in der WDR-Lokalzeit Duisburg.

Lohmann: Kirche ist für alle da

„Manche Intervention, die aus Rom kommt, kann ich auch nicht nachvollziehen“, antwortet Lohmann auf die Frage, wie er mit dem Bild umgeht, das die Kirche nach Missbrauchs-Skandalen, Gutachten-Diskussionen um das Erzbistum Köln und dem vatikanischen Segnungs-Gebot abgibt. Es tue ihm leid „wenn wir solch ein Bild abgeben“.

Es sei Auftrag der Kirche, für alle Menschen da zu sein – unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, betonte der Weihbischof. „Wir wollen Menschen begleiten mit einer Botschaft, die die Nähe Jesu zu allen Menschen, zeigt, ausnahmslos.“

Drucken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur