Knapp 2000 Neumitglieder in einem Jahr

Mitglieder-Boom im Bistum Münster: Katholische Jugendverbände wachsen

  • Die katholischen Jugendverbände im Bistum Münster haben im Jahr 2022 einen Mitgliederzuwachs in Höhe von 1.970 Personen verzeichnet.
  • Waren es Ende 2021 noch 74.809 Mitglieder, sind es im Jahr 2022 genau 76.799 Mitglieder gewesen.
  • Allein im Oldenburger Land zählten die Jugendverbände mehr als 600 neue Mitglieder.

Anzeige

Die Jugendverbände unter dem Dach des Bundes Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) im Bistum Münster erlebten im Jahr 2022 einen deutlichen Mitgliederzuwachs, wie der BDKJ am Dienstag mitteilte. Am Ende des Jahres 2021 waren es noch 74.809 Mitglieder. 2022 sei die Zahl dann auf 76.799 gestiegen, so die Mitteilung. Mit exakt 1.970 Personen ist das ein Zuwachs von 2,6 Prozent.

Die veröffentlichten Mitgliederzahlen beziehen auf Anfrage von Kirche-und-Leben.de auch die Jugendverbände im Oldenburger Land mit ein. Waren es dort am Ende des Jahres 2021 noch 9.519 Mitglieder, zählte der BDKJ Ende des Jahres 2022 10.181 Mitglieder. Ein Grund für den Anstieg dürfte auch die enorme Anzahl neuer Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) sein. Allein dort waren im vorherigen Jahr 500 Menschen eingetreten.

BDKJ-Vorsitzender: Jugend in Verbänden gut aufgehoben

„Wir freuen uns über den deutlichen Zuwachs, weil wir wissen, dass die Kinder und Jugendlichen in unseren Jugendverbänden gut aufgehoben sind. Sie finden dort einen Ort, an dem sie Gemeinschaft spüren, ihr individuelles Potential einbringen und ihren Glauben leben können“, so Felix Elbers, Vorsitzender des BDKJ-Diözesanverbandes Münster. „Die positive Entwicklung macht uns Mut und zeigt, dass junge Menschen ein wichtiger Teil der Kirche sind.“

Unter dem Dach des BDKJ sind in der Diözese Münster unter anderem die Christliche Arbeiterjugend (CAJ), die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), die Katholische junge Gemeinde (KjG), die Kolpingjugend und die Malteser Jugend vereinigt.

Mehr als 800 Jugendgruppen im Bistum Münster

Bistumsweit sind laut BDKJ über 800 Ortsgruppen, größtenteils ehrenamtlich organisiert, aktiv. Sie veranstalten Gruppenstunden, Zeltlager und Ferienfreizeiten für junge Menschen. Bekannt sind die Jugendverbände und der BDKJ auch für ihre 72-Stunden-Aktion, die im kommenden Jahr wieder stattfindet. Bei der Veranstaltung werden in ganz Deutschland soziale Projekte durch junge Menschen in 72 Stunden umgesetzt.