___STEADY_PAYWALL___

Wochenende im November – danach die Entscheidung

Noch nicht gefirmt? Angebot für junge Erwachsene im Bistum Münster

  • Als Jugendliche und Jugendlicher nicht gefirmt, aber jetzt interessiert?
  • Im Bistum Münster gibt es dafür ein neues Angebot.
  • Ein Wochenende im November soll für die Interessierten Klarheit schaffen.
Anzeige

Wer sich firmen lässt, bekennt sich zum katholischen Glauben und lässt sich darin bestärken – meist im jugendlichen Alter. Doch immer wieder fragen junge Erwachsene in den Pfarreien oder beim Generalvikariat an, die noch nicht gefirmt sind. Deshalb gibt es nun ein Firm-Angebot für Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus dem Bistum Münster.

Sie gemeinsam mit den „regulären“ Firmbewerbern vorzubereiten, sei „eher unpassend“, sagt Stefanie Uphues vom Referat Katechese des Generalvikariats laut Bischöflicher Pressestelle. Das neue Angebot berücksichtige daher die Biografie und Lebenssituation der etwas älteren Zielgruppe.

Firmung im Januar durch Weihbischof Hegge

Interessierte kommen vom 12. bis 14. November im Exerzitienhaus Gertrudenstift in Rheine zusammen, um sich „mit ihrem Lebensweg und ihrem Glauben“ auseinanderzusetzen, sagt Christoph Aperdannier vom Referat Junge Erwachsene. Am Ende des Wochenendes könnten die Teilnehmenden frei entscheiden, ob sie sich firmen lassen. Die Teilnahme am Wochenende kostet 30 Euro.

Gefirmt werden die jungen Erwachsenen am Sonntag, 23. Januar 2022, von Weihbischof Christoph Hegge. Bis dahin gibt es laut Angaben weitere, frei wählbare Begleitangebote für die Firmlinge.

Kontakt und Anmeldung für Interessierte
Stefanie Uphues, katechese@bistum-muenster.de, Tel. 0251/495-456
Christoph Aperdannier, aperdannier-c@bistum-muenster.de, Tel. 0251/495-6292
Oldenburger Land: Johannes W. Vutz, johannes.vutz@bmo-vechta.de, Tel. 04441/872-288

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur