___STEADY_PAYWALL___

Schwester Karin fährt weiter

Der Gute-Nachrichten-Adventskalender (4)

Anzeige

Endlich mal eine gute Nachricht! In der dunklen Jahreszeit und der bedrückenden Corona-Lage schenken wir mit dem „Kirche-und-Leben.de“-Adventskalender an jedem Morgen einen Lichtblick für den Tag: eine gute Nachricht, erzählt von einem Mitglied unseres Teams. Heute von Michael Rottmann aus unserem Reporterteam.

Heute früh ist sie wieder in ihr kleines Auto gestiegen, um zu ihren Patienten zu fahren. Wie jeden Tag. Nennen wir sie Schwester Karin. Ich kenne sie von einer Reportage. Vielleicht wird sie wie damals als erstes wieder bei dem alleinstehenden Rollstuhlfahrer klingeln, seine Tabletten kontrollieren, den Blutzuckerspiegel messen. Und dann weiter zu den anderen: der alten Dame mit den Stützstrümpfen, der blinden Frau, dem bettlägerigen älteren Herrn. Ohne die täglichen Besuche der Schwester vom ambulanten Pflegedienst müssten viele in ein Heim.

Michael Rottmann ist Redakteur im Reporterteam.
Michael Rottmann ist Redakteur im Reporterteam.

Sie macht weiter. Auch wenn die Angst vor einer Infektion immer mit unterwegs ist. Die Sorge, sich selbst anzustecken genauso wie die, das Virus unterwegs zu verbreiten. Deshalb passt sie jetzt noch mehr auf, achtet noch genauer auf Hygiene, trägt ständig Mund-Nasen-Maske, auch wenn das noch so lästig ist. Schwester Karin macht weiter. Gut zu wissen!

Drucken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur